St. Martin Kindergarten

St. Martin Kindergarten

Projekt

Neubau St. Martin Kindergarten, Recklinghausen

 

Baubeginn 2015

Fertigstellung 2016

 

Bauherr

Katholische Kirchengemeinde St. Antonius, Recklinghausen

 

 

Nachdem sowohl der Umbau des heutigen St. Martin Kindergartens als auch die Umnutzung des Gemeindehauses zum Kindergarten geprüft und verworfen wurden, können nun in einem Kindergartenneubau die Wünsche der Gemeinde und die Vorstellungen der Pädagogen umgesetzt werden. Das Grundstück bietet beste Voraussetzungen: es liegt zentral im Wohngebiet an einer verkehrsarmen Straße, hat ausreichend Größe auch für das Außenspielgelände und ist einem Spielplatz benachbart, der zeitweise mitgenutzt werden kann.

 

Das Haus ist erschlossen und gegliedert durch eine zentrale Halle, die anders als ein „Flur“ Aufenthalts- und Spielmöglichkeiten bietet. Die vier Gruppen (davon zwei U3-Gruppen) besitzen jeweils eigene Vorbereiche, die jeder Gruppe in den Augen der Kinder eine eigene „Adresse“ geben. Der Mehrzweckraum und der benachbarte Essbereich können zu einer größeren Veranstaltungsfläche zusammengeschaltet werden. Mit seinen Differenzierungs- und Nebenräumen, mit der Küche und den Personalräumen bietet der Neubau alle Möglichkeiten, die heute von einem Kindergarten erwartet werden.

 

Die Architektur des Hauses unterstützt die pädagogischen Ideen: die Gruppenräume und der Mehrzweckraum sind durch die größere Höhe hervorgehoben, die Identität der einzelnen Gruppen wird thematisiert. Über große Fensteröffnungen werden der Garten und das Sonnenlicht in das Gebäude geholt, jeder Gruppe ist ein eigener Freibereich unter einem großen Dach zugeordnet. Das Gebäude wird als Holzständerbau errichtet, die Holzkonstruktion ist in großen Teilen des Innenraumes sichtbar und prägt die Atmosphäre des Hauses.